Das Betreuungsgeldgesetz oder Gesetz zur Einführung eines Betreuungsgeldes hat das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz sowie das SGB (Sozialgesetzbuch) modifiziert.

Die Bundesregierung hat am 15. Juni 2012 einen Entwurf eines Gesetz zur Einführung eines Betreuungsgeldes (Betreuungsgeldgesetz)in den Deutschen Bundestag eingebracht, vgl. Bt-Drs 17/9917. Dieser Gesetzentwurf zum Betreuungsgeld ändert hauptsächlich das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz, in welches die Regelungen zum Betreuungsgeld eingefügt werden. Das Betreuungsgelgesetz ist am 1. August 2013 in Kraft getreten.
Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz in der aktuell gültigen Fassung des Betreuungsgeldgesetzes

§ 3 Anrechnung von anderen Leistungen
§ 4a Berechtigte
§ 4b Höhe des Betreuungsgeldes
§ 4c Anrechnung von anderen Leistungen
§ 4d Bezugszeitraum
§ 5 Zusammentreffen von Anspruchen
§ 6 Auszahlung und Verlängerungsmöglichkeit
§ 7 Antragstellung
§ 8 Auskunftspflicht, Nebenbestimmungen
§ 10 Verhältnis zu anderen Sozialleistungen
§ 11 Unterhaltspflichten
§ 12 Zuständigkeit; Aufbringung der Mittel
§ 22 Bundesstatistik
§ 25 Bericht
§ 26 Anwendung der Bücher des Sozialgesetzbuches
§ 27 Übergangsvorschrift
§ 54 Pfändung